Weltbewusst

Mit einem Einkaufswagen die Innenstadt erkunden?

Vor einem Kleidungsgeschäft herausfinden, wo dein warmer Pulli hergestellt wird und unter welchen Bedingungen?

Ideen zum Papiersparen vor einer Buchhandlung entwickeln?

Und in der Nähe einer Fastfood-Kette erfahren, was ein Hamburger mit dem Regenwald zu tun hat?

 

Genau! Das ist beim Weltbewusst-Stadtrundgang möglich. Dieser Stadtrundgang beinhaltet Stationen wie Textilien, Papier, Fleisch, Handy, Reisen, Kaffee und Banken. Dabei zeigt er anschaulich und interaktiv die Probleme und Folgen unseres Konsumverhaltens auf und bietet die Möglichkeit, Alternativen und Lösungen zu erfahren und selbst zu entdecken. So ist nicht nur Aufklärung das Ziel des Stadtrundgangs, sondern man soll motiviert von der Tour zurückkehren: Mit Lust und Ideen, etwas zu tun und zu verändern.

 

Du möchtest mal bei so einen Stadtrundgang mitmachen oder sogar selbst durchführen? Dann melde dich einfach bei Melanie Malter-Gnanou, Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland (NES) e.V., bildung@nes-web.de

 

Durchgeführt wird der Stadtrundgang im Saarland von der „Bildungsinitiative Saar“. Dabei handelt es sich um eine Arbeitsgemeinschaft von Aktiven aus den Organisationen Attac Saar, BUNDjugend Saar, Geographie ohne Grenzen, Weltladen „Kreuz des Südens“ und dem Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland (NES).

 

Das Projekt ist Teil des NES-Programmes „Globales Lernen macht Schule“ und wird unterstützt von Engagement Global, aus Mitteln des BMZ, dem saarländischen Ministerium für Umwelt, Energie und Verkehr, dem saarländischen Ministerium für Bildung, dem Katholischen Fonds, dem Evangelischen Fonds sowie von der Saarländischen Sporttoto GmbH. Um die Unkosten vollständig zu decken, wird ein Teilnehmerbeitrag von 2 Euro für jugendliche TeilnehmerInnen und 3 Euro für Erwachsene erbeten.

 

Weitere Informationen zu Weltbewusst findest Du hier:

http://www.weltbewusst.org/

http://bw.bundjugend.de/weltbewusst/